Nicht zurück, es geht weiter …

Transformationsprozess ist Aufstieg

Die Massenmedien nannten es „Pandemie“, „Corona“ oder weil sie es so auf die Spitze getrieben haben und davon ausgingen, es jedem genug eingeimpft zu haben, nur noch „Covid-19“.

In Wahrheit war es eine sehr wichtige Phase – für jeden, der wollte –, um einen Erkennungsprozess zu machen.

Zu erkennen, das es zwei konkurrierende Kräfte gibt:

hell und dunkel, gut und böse.

Einige der äußeren Kennzeichen waren:

Bevormundung, Zwangsimpfungen, App- und Chipüberwachung sowie Kontaktsperrungen.

Die Liebe und die Wahrheit war in den Wochen für die meisten weniger deutlich erkennbar.

Aber es gab sie natürlich mindestens genauso stark, wenn nicht sogar stärker. Nur wurde das von den Massenmedien unterdrückt. Sie zeigten viel Angst, um weitere Angst zu erzeugen.

Es gab nur wenige Signale der Hoffnung, wobei Hoffnung ein schwaches Signal ist, welches das Nicht-Eintreten sehr wahrscheinlich macht. Hinzu kamen die selbst gemachten „Umfragen“, dass die Bundesbürger mehrheitlich gegen ein schnelles Aufheben der Ausgangsbeschränkungen seien …

Ich erinnere mich, dass ich oft der einzige war, der freudestrahlend im Supermarkt einkaufen war. Verängstige Blicke, Mund- und Nasenschutz sowie unnatürlicher räumlicher Abstand zwischen Personen, die sich unterhielten oder an auf dem Boden eingezeichneten Linien warteten, bis sie in den Feldern bis zur Kasse vorrücken durften. Oft wurde sogar ein Feld zwischendurch freigelassen. Man will ja wirklich sicher gehen. 😉

Und doch gab es viele nicht sichtbare Kräfte, die sich für Leben in Freiheit und Liebe eingesetzt haben. Vielleicht gehörst du noch zu den Leuten, die das noch nicht sehen können. Das ist in Ordnung, jeder hat genug Zeit dafür und jeder hat das individuelle Recht, eine andere Meinung zu den Ereignissen zu haben.

Zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Textes ist noch nicht allgemein klar, dass die helle Seite das „Event“ im Frühjahr 2020 gewonnen hat und es anschließend kein Zurück mehr in die Welt davor geben kann.

Es ist der Übergang in eine neue Zeit! (Aufstieg)

Deswegen ist es jetzt, aber auch für den späteren Leser eine gute Idee, sich mit sich selbst und der Liebe zu beschäftigen. Wundervolle Anregungen dazu lieferte Robert Betz bereits Ende letzten Jahres:

Anmerkung zu deinem Trainingsprogramm: In den letzten vier Wochen hatten wir wöchentlich ein Live-Webinar, statt neue dauerhafte Inhalte zu produzieren. Thema waren stets Vermögensschutz bzw. Chancen, als Gewinner aus der Krise hervorzugehen. Ein intensiver Austausch fand in der neuen Telegram-Gruppe statt, zu der jeder eine Einladung per E-Mail bekommen hat.

Nächste Woche gibt es nochmals ein Live-Webinar und anschließend geht es wieder mit den Mittwochsemails weiter. Nachfolgende Teilnehmer werden davon nicht berührt, weil im Programm diese vier Wochen zusammen­gekürzt werden. Sie haben lediglich nächste Woche „frei“, weil dieser Inhalt schon am Freitag erscheint, für die Erstleser Karfreitag 2020. Wenn du magst, kommentiere. Herzlichen Dank!

Aus dem Programm nochmals in Erinnerung rufen?

[Gesamt: 4   Durchschnitt:  4/5]

Wer schreibt hier?

Richard hilft smarten Menschen, sich ein Leben in finanzieller Freiheit innerhalb von 7 Jahren aufzubauen. Er macht es so, weil er selbst 7 Jahre benötigt hat.

4 Kommentare zu “Transformationsprozess ist Aufstieg”

  1. /torstent sagt:

    Hi Gregor, vielen Dank für das Teilen des Videos von Robert Betz. 🙏🏻 Habe es mir gerade angeschaut und es hat mich positiv berührt.
    Danke dass es euch gibt 😉🙏🏻

  2. Gerlinde Morgan-Krimm sagt:

    Hallo lieber Richard,

    ich freue mich so riesig, dass ich hier am richtigen Platz gelandet bin. Ich liebe Robert Betz und wenn ich sehe, wie voll die Halle war, erkenne ich, dass sehr viele Menschen diese Transformationsenergie schon lange fühlen und den Weg der Liebe suchen und auch gehen möchten. Vielleicht ist es mir ja mal vergönnt, mal Live in dieser Gruppe etwas von dem zu zeigen, was eigentlich so meine Spezialitäten sind. Ich gehe bereits seit zwölf Jahren mit einer spirituellen Schule in der Nähe von München diesen Weg und habe viel über den Weg über das Herz gelernt. Ich hatte und habe auch heute noch oft viel Wut in mir,weil… aber heute schaue ich hin und frage was ist der Hintergrund und sehr oft kommen da sehr interessante Einsichten.

    Tatsächlich habe ich all die Zeit der Ausgangssperre als etwas sehr positives und im vollen Vertrauen erlebt, da schon seit Jahren genau von dieser Zeit der Wandlung berichtet wurde, wie sich ja jetzt auch durch Robert gezeigt hat. Ich habe echt gejubelt, als er sagte, dass in einigen Jahren die Krankenhäuser bald genauso leer sein werden wie die Kirchen es heute schon sind, aber nicht weil ich Schadenfroh bin, sondern, weil jetzt klar wird, was wir in unserer Schöpferkraft fähig sein werden, zu tun. Und darauf freue ich mich schon sehr.

    Ich finde auch sehr interessant, dass zu den Bühnenfarben das Licht von Rosa über Blau nach Violett geht. Rosa steht für die Liebe, hinter Blau steht Erzengel Michael, der das Altes mit seinem Schwert Exkalibur trennt über Violett die Farbe der Transformation. Erzengel Michael ist übrigens auch ein hervorragneder Techniker. Also wer mal Probleme mit dem PC oder anderen technischen Geräten hat, kann gern mal Michael rufen und ihn um Hilfe bitten. Hat mir schon oft geholfen. 🙂 🙂 🙂

    Das ist jetzt wirklich ein langer Beitrag und ich finde es mehr als angenehm, dass so mal zum Ausdruck bringen zu dürfen. Vielen lieben Dank lieber Gregor, dass es dich und euch alle gibt.

    Liebe Grüße
    Gerlinde

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

frei, reich und gesund

Können Sie sich vorstellen so zu leben?

Gregor Janecke
Finanziell frei zu werden ist einfach. Das haben schon Millionen Menschen vor Ihnen geschafft.

Sie bekommen ⇢ hier ⇠ die Anleitung dazu!

Am Aufsteiger-Training teilnehmen

Auch das kann man bei uns lernen …

Investments

Gregor Janecke ist bekannt aus
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online Smart Investor