Einsatz innerhalb von 3 Monaten verdoppelt

Anomalien am Markt erkennen und Gewinn daraus ziehen!

Wie du weißt, bin ich in Aktien, Fonds und ETFs investiert. Die letzten beiden halte ich für Retailprodukte: hier ist das Profitieren von Anomalien per System ausgeschlossen. Jedenfalls so, dass man es als Kunde merken würde.

Bei Einzelaktien passiert das ständig und wir haben bei uns Leute im Programm, die davon in unseren Videokonferenzen berichtet haben. Vielen Dank noch mal für die große Offenheit und Unterstützung untereinander!

Warren Buffett sagte einmal, dass er es liebt, einen Dollar für 50 Cent zu kaufen.

Ja, das tue ich auch.

Früher war ich mit dieser Idee auf dem Aktienmarkt tätig, insbesondere in der Rohstoffhausse und dem darauf folgenden Crash vor knapp einer Dekade.

Seit einiger Zeit habe ich mich dem Immobilienmarkt in Cape Coral, unserer Stadt in Florida, in der wir jährlich ein Event mit interessierten Aufsteigern veranstalten, beschäftigt. Wenn du dich ausdauernd mit einem Markt beschäftigst, fängst du an Dinge zu sehen, die der Masse nicht auffallen.

Zwar erzähle ich dir im Nachfolgenden von meinem aufregenden Immobiliendeal, doch wenn du smart genug bist, wirst du die Erkenntnisse auf „deinen Markt“ übertragen können.

Cape Coral, Florida

Schauplatz der nachfolgenden wahren Geschichte …

Protokoll eines Abenteuers mit nervenaufreibenden Irrungen und Wendungen, welches meinen finanziellen Einsatz innerhalb von 3 Monaten mehr als verdoppelte!

1. Akt: Informationsgewinnung – die spät gesehene E-Mail

Du kennst ja unsere Option, einen Filter für Florida-Immobilien aufzusetzen, bei dem man über Veränderungen am Markt per E-Mail informiert wird. Zur Erinnerung hier der Link.

Diesen Service nutze ich natürlich selbst und so kam bei mir am 3.3.2020 um 18:15 Uhr eine auf den ersten Blick unscheinbare E-Mail an:

E-Mail: Suchauftrag

An dieser E-Mail war überhaupt nichts besonders. Die Preise der Grundstücke in den Straßenzügen, wo das Grundstück lag, waren aufgrund der Anschlussgebühren für die Wasserversorgung deutlich unter Druck.

Allerdings schaute ich mir die E-Mail erst am Vormittag des 4.3.2020 an.

Viele hätten vermutlich die E-Mail schnell gelöscht, weil das Grundstück nicht die gewünschte Ausrichtung hat oder sonst irgendetwas. Preislich lag es ja dort, wo auch andere liegen.

Aber ein erfolgreich sein wollender Investor recherchiert eben etwas tiefer.

So sah ich mir die ausstehenden Gebühren für die Wasserversorgung an:

Ausstehende Anschlussgebühren

Holla, die Waldfee: Die Anomalie ist entdeckt!

Damit du das nachvollziehen kannst, hier die Anschlussgebühren vom 99,9%ig identischen Nachbargrundstück:

Nachbargrundstück

Ja, du hast es richtig erkannt: Beim angebotenen Grundstück hat jemand bereits 13.166,78 US-Dollar an Anschlussgebühren vorzeitig getilgt.

Und wie war noch mal der Angebotspreis zum Verkauf?

Siehe oben in der E-Mail: 11.000,00 US-Dollar.

Das bedeutet:

Jemand verschenkt ein Grundstück!

2. Akt: Verstehen, was passiert ist, und handeln

Zurück zur Sachlichkeit: Es handelt sich um eine Anomalie am Markt.

Offensichtlich wurde bei Erstellung des Angebots nicht berücksichtigt, dass ein Großteil der Anschluss­gebühren bereits getilgt wurde. Dieser Punkt unterscheidet dieses Grundstück von allen Nachbargrundstücken und kommt höchst selten vor.

Da es sich um ein öffentliches Angebot handelte, welches auf allen Immobilien­portalen gleichzeitig veröffentlicht wird, würde diese Anomalie bestimmt auch von anderen Investoren entdeckt.

Im Gegensatz zu unterbewerteten Aktien gibt es ein Grundstück nur ein einziges Mal.

Es heißt also:

Schnell handeln, ohne zu zeigen, wie geil man auf das Grundstück ist!

Sofort meine Maklerin in Cape Coral kontaktiert, dass ich das Grundstück gerne für 10.000 US-Dollar übernehmen würde. Sie nimmt aufgrund der Zeitverschiebung von 6 Stunden nach Florida gleich morgens per E-Mail mit dem Makler des Verkäufers Kontakt auf.

Keine Antwort.

Auch am nächsten Tag keine Antwort.

Vergleichbar mit Deutschland: Die Hälfte aller Makler arbeitet nicht so professionell und zuverlässig, wie man es sich wünscht. Der Kodex der Makler besagt, dass man zügig antwortet: am selbem Tag oder gleich morgens am Folgetag.

Als am 5.3.2020 immer noch keine Rückmeldung vorlag, erstellten wir einen förmlichen Kaufvertrag und dieser wurde elektronisch an den Verkäufermakler weitergeleitet. Hierauf musste er reagieren.

Antwort erfolgte am 6.3.2020, das Grundstück sei schon verkauft. Punkt.

Enttäuschung!

Wie konnte das sein, das ich nicht diesen Deal bekam? Hätte ich doch regel­mäßiger meine E-Mails checken sollen? Hätte ich statt einer E-Mail-Anfrage durch die Maklerin für 10.000 US-Dollar gleich einen Vertrag für 11.000 US-Dollar aufsetzen sollen? Dieses Nachdenken hilft für die verpasste Chance nicht.

3. Akt: Wenn es geil ist, bleibe dran!

Aber einen komischen Punkt gab es: Sobald ein Kaufangebot/Vertrag angenommen wird, muss das Grundstück am Markt auf „Pending“ gestellt werden. Somit wissen alle anderen, dass das Grundstück weg ist, und brauchen keine Kaufangebote/Verträge zu senden. Das war nicht geschehen.

Wenn du nicht weiter weißt, folge deiner Intuition!

Fragen wie diese gingen mir nicht aus dem Kopf:

  • Warum lies sich der Verkäufermakler so viel Zeit zu antworten?
  • Warum sagt er, dass das Grundstück bereits verkauft sei, obwohl es nicht als „pending“ gemeldet ist?
  • Weiß er das mit der enormen Attraktivität des Grundstücks oder nicht?

Hinzu kamen noch folgende Fakten:

  • Der Verkäufermakler war ein ausgewanderter Deutscher, der sogar der lokale Lizenznehmer einer großen deutschen und weltweit tätigen Makler­franchise­kette war – also Chef und Profi.
  • Die Verkäuferin war eine Deutsche, die das Grundstück schon sehr lange im Besitz hielt und sonst keine weiteren Grundstücke dort hält.

Eine Möglichkeit drängte sich in meine Gedanken:

Sollte die Verkäuferin über den Tisch gezogen werden?

Die Veröffentlichung des Angebots nur der Form wegen. Sollte es trotzdem unter der Hand an irgendjemand aus dem Bekanntenkreis verschoben werden, der vorab schon feststand?

4. Akt: Tiefen-Recherche mit kreativen Mitteln

Meine Neugier und ein Hauch von kriminalistisch aufdeckender Energie führte mich zu dem Entschluss, das herauszufinden. Name und Adresse der Verkäuferin waren mir bekannt, jetzt benötigte ich nur noch die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Leider war auf ihren Namen keine Telefonnummer registriert und auch die angegebene Adresse führte nicht direkt zum Ziel. Aber ein Teil ihres Doppelnamens führte zu zwei Metzgereibetrieben in der direkten Umgebung.

Es war Samstagmorgen, der 7.3.2020, und ich rief an. Niemand nahm ab. Über den Namensteil fand ich in der Nähe noch ein Wohnhaus und rief dort an. Ein Herr meldete sich und ich fragte wie ganz selbstverständlich, ob ich Frau so und so sprechen könnte.

Die Antwort war, dass sie gerade in die Metzgerei gefahren sei, und worum es gehe, kam gleich noch als Gegenfrage.

Ich sagte, um das Grundstück in Florida und dass es wichtig sei. So bekam ich die richtige Telefonnummer von der Metzgerei. Musste nur noch ein paar Minuten warten, bis meine künftige Gesprächspartnerin in der Metzgerei ankam.

Glück hatte ich. Obwohl der Laden noch geschlossen hatte, ging sie ans Telefon. Gleich sie selbst, doch ich verstand ihren Namen nicht auf Anhieb.

Offene und ehrliche Kommunikation

Ich sagte ihr sehr schnell, dass sie das Grundstück viel zu günstig verkaufe. Sie verschenke es praktisch. Doch Sie wollte nichts davon wissen.

Wieder zu meinem Glück beendete sie das Telefongespräch nicht, obwohl sie das mehrmals ankündigte. Wer möchte schon kurz vor Ladenöffnung mit jemand völlig Fremden über einen Grundstücksverkauf am Telefon sprechen?

Wie sich im Gespräch herausstellte, hatte sie das Grundstück von ihren Eltern geerbt. Diese hatten einen Traum mit Florida, der allerdings nie in die Realität umgesetzt wurde.

Als der Anschluss ans Stadtwasser gekommen war, hatte sie von ihren Ersparnissen einen Teil der Gebühren auf einen Schlag bezahlt. Zusätzlich kostete jedes Jahr das Grundstück, zu welchem sie keine Beziehung hatte, Geld. Nämlich die Grundsteuer. Sie wollte es nur noch verkaufen. Sie hatte sich an eine renommierte Maklerfirma gewandt. Dort sagte man ihr, dass das Grundstück nicht mehr wert sei. Auch ihre Bank vor Ort in Cape Coral und ihr Steuerberater in Cape Coral hätten das so bestätigt, sagte sie am Telefon.

Sie war enttäuscht und wollte es nur noch loswerden!

Ich appellierte an Ihren Verstand und trug ihr die Zahlen vor – wie oben bei den Auszügen von den Anschlussgebühren. Wenn sie bereits mehr Anschlussgebühren bezahlt hatte als Geld durch den Verkauf eingespült würde, verschenke sie ihr Grundstück!

Das alles wollte sie nicht hören. Sie versteifte sich darauf, dass all ihre drei Berater gesagt hätten, dass mehr absolut nicht drin wäre.

Zu ihr meinte ich, dass sie das Grundstück ja verschenken könne an wen sie wolle, ich habe sie mit diesem Anruf nur freundlich darauf hinweisen gemocht, was sie da tue.

5. Akt: Beziehung zu Schlüsselperson aufrechterhalten?

Damit Sie überhaupt wisse, wer sie Fremdes so überraschend anrief, bot ich ihr an, eine E-Mail mit meinen Kontaktdaten zu senden und ggf. für ein späteres Gespräch zur Verfügung zu stehen.

Sie gab mir eine E-Mail-Adresse durch, die fehlerhaft war, wie sich später herausstellte. Doch mit ein bisschen Herumprobieren mit Punkten und Strichen bei ihrem Doppelnamen ging die E-Mail an sie durch.

Von ihr habe ich allerdings nie eine Antwort bekommen.

Dafür hat sich ihr Makler noch am selben Tag um 17:31 Uhr bei mir gemeldet und meinte, ich hätte mit seiner Mandantin gesprochen und würde 15.000 Dollar für das Grundstück bieten. Wenn ich es haben wolle, müsste ich mich umgehend melden, da noch ein anderes Angebot für den Kauf vorläge.

Wow! Was sagte meine Intuition?

6. Akt: Neubewertung der Lage

Erst einmal ruhig bleiben.

Wie kann das sein, dass ein bereits verkauftes Grundstück doch noch verfügbar ist?

15.000 Dollar wäre für dieses Grundstück ein sehr guter Preis gewesen. Durch meinen Anruf hätte ich das Grundstück also bekommen, allerdings zu 4.000 Dollar mehr als angeboten. Dennoch geschenkt!

Was hättest du getan?

Wärst du auf das Angebot eingegangen?

7. Akt: Entschluss und Handlung

Ich folgte meiner Intuition … und bat ebenso noch am 7.3.2020 meine Maklerin vor Ort ein Kaufvertrag für 12.000 Dollar zu übersenden. Auf das direkte Angebot von dem Verkäufermakler antwortete ich nie.


Zwei Tage des Wartens verstrichen. Es waren zwei Tage mit den Fragen: Hätte ich die 15.000-Dollar-Offerte annehmen sollen? Ist es jetzt doch an jemand anderes gegangen?

Doch am 9.3.2020 war klar: Das Angebot in Höhe von 12.000 Dollar (1.000 mehr als in der eigentlichen Präsentation am Markt) wurde angenommen und der Vertrag von beiden Seiten unterzeichnet.

7. Akt: Happyend?

Wer nun denkt, die Odyssee sei zu Ende, irrt sich.

Ein unterschriebener Kaufvertrag bedeutet zwar im Regelfall, dass man das Grundstück am Tag des Eigentumsübertrags (Closing Day) bekommt, aber eben nur wenn alle Voraussetzungen vorliegen.

Wenn nicht, läuft der Vertrag wirkungslos aus!

Natürlich kann man dann den Rechtsweg beschreiten. Doch wer macht das schon in Amerika bei einem Grundstück mit dem angegebenen Wert? Wäre nach den Anwaltskosten noch etwas übrig geblieben?

Wie immer bei meinen Deals wünschte ich mir jeden Tag aufs Neue, dass alle fleißig daran arbeiten, dass bis zum Closing Day alle Voraussetzungen zum Umschreiben des „Deed“ (Eigentumsurkunde) erfüllt seien.

Von meiner Seite wurde das getan:

  • Anzahlung per Scheck tätigen
  • Prüfen und elektronisches Unterschreiben der HUD
  • Überweisung des restlichen Kaufpreises

Fertig!

Aber was tat die Verkäuferin?

Erst mal nichts, außer dass sie ebenfalls die HUD unterschrieb.

Wenn man ein Grundstück verkauft, muss man aber eine Unterschrift im Original leisten und diese notariell beglaubigen lassen. Dieses Dokument muss vor oder spätestens am Closing Day bei der Title Company im Original vorliegen. Sonst gibt es keine Eigentumsübertragung!

Was passierte noch?

„Corona“ bestimmte das Tagesgeschehen.

Meine Maklerin erinnerte daran, dass dadurch die Termine bei Notaren in Deutschland schwieriger und Postlaufzeiten länger werden. Man möge doch bitte zügig dieses eine Dokument in Gegenwart des Notars unterschreiben.

Closing Day war der 3.4.2020. Die Verkäuferin hatte 25 Tage Zeit, diese eine Aufgabe zu erledigen.

Wann leistete sie die Unterschrift beim Notar?

Erst am 3.4.2020 in ihrem Heimatort in Nordrhein-Westfalen!

Sie übermittelte zwar per E-Mail eine Kopie der notariellen Bestätigung, aber eine Kopie entfaltet keine Rechtswirkung.

Im Gegensatz dazu, wie ich es bei meinen Verkäufen mache und dringend empfohlen wurde, versendete sie das Dokument nicht am selben Tag mit DHL Express (Kostenpunkt: 49,70 €), sondern überließ den Versand des Dokumentes dem Notar. Notare scheinen gerne dieses „Serviceangebot“ zu machen.

Jedenfalls lag das unterschriebene Dokument noch 7 weitere Tage beim Notar in NRW rum, bis es mit der günstigsten und langsamsten Versandart nach Amerika aufgegeben wurde.

Dokument verlies erst 7 Tage nach Unterschrift Deutschland mit der langsamsten Post

An diesem Punkt springen oftmals Käufer ab.

Ein Käufer kann, wenn der Verkäufer seinen Part nicht erfüllt, nach dem Closing jederzeit sagen, der Vertrag sei nicht erfüllt worden und er wolle seine Anzahlung wiederhaben. Der Verkäufer muss trotzdem alle Kosten des Verfahrens tragen. In dem Fall hätte die Verkäuferin Kosten von rund 2.000 Dollar gehabt und wäre weiterhin auf ihrem Grundstück sitzen geblieben.

Aber das wollte ich natürlich nicht. Ich wollte unbedingt dieses Grundstück und betete beinahe jeden Tag, dass der Brief mit dem Original-Dokument ankomme. Über das UPS-Tracking schaute ich täglich nach, welche die letzte Trackingstation war. Tage, ja Wochen vergingen.

Vorläufiges Happy End!

Mit beinahe einem Monat Verspätung kam das Dokument an und das Grundstück wurde am 29.4.2020 auf mich umgeschrieben.

Danke, danke, danke!

Grundstück

Es ist wirklich ein tolles Grundstück. Aber persönlich wollte ich dort nicht leben.

8. Akt: Wiederverkauf, Gewinneinnahme

Der Deal war von Anfang an als schneller Weiterverkauf geplant. Also veröffentlichte ich nur einen Tag später den Artikel zum Verkauf des Grundstücks auf unserer Spezialseite Florida-Grundbesitz.com.

In der damaligen Version des Artikels – er wurde bereits Anfang März geschrieben – noch mit einem Foto aus Google Earth!

Zwei wichtige Punkte beim Verkauf des Grundstücks habe ich gelernt:

  • Grundstücke lassen sich schwerlich mit Bildern aus Google Earth / Google Maps verkaufen
    Offenbar wirkt das nicht real oder authentisch genug. Ich habe unseren Service-Partner beauftragt frische Drohnenaufnahmen zu machen.
  • 25 Prozent unter Markt wirken abschreckend beim Verkäufer
    Wie man im verlinkten Artikel nachlesen kann, habe ich das Grundstück nicht zum vollen marktfähigen Preis – bei korrekterer Darstellung der Fakten – angeboten, sondern habe einen Teil des Einkaufsvorteils weitergegeben.
    Leute haben sich die Frage gestellt: Was ist falsch an diesem Grundstück? Warum sollte es jemand 25 Prozent unter Markt verkaufen? Statt selbst zu recherchieren, wie ich es gemacht hatte, sind erste Interessenten abgesprungen.
Florida-Grundstück

Schnäppchen Investoren anbieten, Anlegern den vollen Preis => so fühlt sich jeder am besten. 10.000 Dollar Preisvorteil beim Wiederverkauf weitergegeben.

Verkauft wurde letztendlich am 23.05.2020 an einen deutschen Investor. Ein toller Unternehmer aus dem Berliner Raum, der vor einigen Jahren schon mal einen sehr guten Grundstücksdeal in nur 25 Kilometer Entfernung abgeschlossen hatte. Wir hatten uns über die Liechtenstein-Offerte kennen gelernt.

Für ihn ist der Kauf dieses Grundstücks ein sehr gut Deal, denn:

  • er wollte sowieso Euro-Kontoguthaben in Sachwerte außerhalb der EU umtauschen und
  • er bekam ein Grundstück mit viel Potenzial für rund 30.000 Dollar, welches aber rund 40.000 Dollar nach aktueller Marktlage wert ist. Wahrscheinlich demnächst mehr, denn der Markt beginnt anzuziehen …

Ersparnis: 10.000 Dollar (25 %)

Wie eine alte Kaufmannsregel sagt: Der Gewinn liegt im Einkauf. Na ja, das traf wohl für uns beide zu!

Außerdem hat er mit mir einen Partner an der Seite, der ihn – wenn gewünscht – bei der Weiterentwicklung des Grundstücks unterstützt!

Vielleicht werden wir von seinem Gewinn an späterer Stelle im Aufsteiger-Training hören.

Mein Gewinn ist bereits dokumentierbar (verkürzte Auflistung):

12.000,00 USD Einkauf
-1.822,54 USD Halte- und Verkaufskosten inkl. Versicherung, Post und staatlichen Gebühren)
30.555,00 USD Verkaufspreis (habe noch 3 % Nachlass gewährt, weil der Käufer keinen Makler hatte, der finanziell noch hätte berücksichtigt werden müssen)
———————————————————–
16.732,46 USD Gewinn

Wer das Handwerk solcher Deals lernen möchte oder Begleitung dabei sucht, hat die Option, sich für unser America All-in-Package zu bewerben.


Natürlich weiß ich, dass das für die meisten Aufsteiger nicht die bevorzugte Investment-Disziplin ist. Falls du noch nicht deine bevorzugte Investment-Disziplin gefunden hast, freue dich auf die nächste Mittwochsmail!

Warum dennoch dieser Artikel so ausführlich?

Das hat einen einzigen Grund: Dir zu zeigen, was möglich ist!

Es gibt so viele Leute, die glauben, es wäre nur möglich, 4 Prozent pro Jahr zu verdienen (z. B. Festgeld). Oder mehr als 8 Prozent seien unseriös. Oder sie sagen: ETFs machen im Schnitt dank der Kosteneffizienz 0,3 % mehr als XY-Fonds. Bla bla.

Die Wahrheit ist:

Nicht Rendite, nicht Geld ist begrenzt!


Unsere menschliche Vorstellungskraft ist begrenzt!

Hebe die Begrenzung auf und du wirst mehr erreichen!

Vielleicht möchtest du dir sagen:

„Okay, wenn der Schulabbrecher mit grottenschlechtem Englisch so einen Deal macht, kann ich das auf meinem Sektor auch! Und noch mehr!“

Gerade, da ich für dich diese Zeilen schreibe, habe ich für ein anderes Grundstück ein Abkaufangebot in Höhe von 50.000 US-Dollar bekommen. Dieses Grundstück habe ich letztes Jahr für 21.000 Dollar zzgl. Nebenkosten eingekauft. Je nachdem wie die Interessenlage unter unseren Aufsteigern ist, berichte ich vielleicht später von diesem Deal.

Die Frage an dich ist:

Welcher Markt ist dein Spielfeld?

Auf welches Spielfeld möchtest du dich fokussieren?

Das werden vermutlich keine US-Grundstücke sein, denn dafür braucht man wohl echt ein besonderes Interesse. Die Geschichte liest sich vielleicht leicht und meine Deals sind bisher alle ordentlich gewinnträchtig. Aber was du vielleicht nicht weißt, dass seit Jahren kaum ein Tag vergeht, an dem ich keine Immobilienangebote prüfe! Das tut man so nicht, wenn einem der Markt nicht gefällt und man es nur wegen des Geldes macht.

Also: Welcher ist der Markt, auf dem du nach Anomalien fahndest, um deinen Einsatz vielleicht innerhalb eines Jahres zu verdoppeln! Das ist eine ganz andere Herangehensweise, als nach langfristig 8 Prozent Rendite zu schielen!

Ich sage nicht, dass der eine Weg besser oder schlechter ist. Ich sage lediglich, wenn jemand innerhalb von nur 7 Jahren finanziell unabhängig werden möchte, muss er wesentlich mehr tun, als einen langfristigen Sparplan aufzusetzen.

Gleichwohl die Erinnerung: Wir können alles über gute Deals lernen. Sie werden uns keinen (dauerhaften) Reichtum bescheren, wenn wir nicht Reichtum für uns in der geistigen Ebene akzeptieren und vorbereiten. Genau deswegen sind unsere Abschnitte der Aufsteiger-Psychologie so wichtig.

Bei uns im Aufsteiger-Training bekommst du beides: Das passende Mindset, das Schaffen von Reichtum auf der für das menschliche Auge unsichtbaren Ebene und das Handwerkszeug, um die Vorstellungen in Materie umzusetzen, zu behalten und auszubauen.

Aufgabe an dich:

Schreibe bitte in die Kommentarfunktion, in welchem Markt du nach Anomalien suchst oder suchen möchtest.

Dieses Posting ist nicht für mich wichtig, sondern für dich. Es ist dein Commitment und außerdem kannst du, wenn du die Seite abonnierst, Gleichgesinnte finden und dich mit ihnen zusammenschließen.

In Bereichen, wo mehr als nur ein Investmentobjekt zur Verfügung steht wie beispielsweise bei Aktien, macht das durchaus Sinn, Kräfte zu bündeln. Aber auch bei Immobilien kann man finanziell zusammenlegen. In Deutschland sind ja Grundstücke schon um einiges teurer als in diesem Artikel beschrieben. Häuser ebenso!

Kräfte bündeln!

Noch Zeit, einen Blick in den Rückspiegel zu werfen?

PS: Auch wenn ich bei meinen Beispielen recht gut abschneide, überlege ich mir beim Erstellen der Coachinginhalte immer: Was lernst du daraus? Was darf sich bei dir verändern? Es wird dann oft in ein echtes Beispiel von mir gepackt, weil dies authentischer ist als fiktive Fälle oder die von der Finanzindustrie angestellten Rückwärtsberechnungen.

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Wer schreibt hier?

Richard hilft smarten Menschen, sich ein Leben in finanzieller Freiheit innerhalb von 7 Jahren aufzubauen. Er macht es so, weil er selbst 7 Jahre benötigt hat.

2 Kommentare zu “Anomalien am Markt erkennen und Gewinn daraus ziehen!”

  1. Michi sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Deal!
    Sehr schöner Artikel Richard.
    Das zeigt was alles möglich ist, man muss nur dran glauben und wie Oliver Kahn so schön sagte: Immer weitermachen! Immer weitermachen!
    99% der Käufer hätten vermutlich nach der Information des Maklers, dass es verkauft ist den Fall abgehakt.
    Und von den 1% die weiterrecherchiert hätte vermutlich nur sehr wenige den Verkäufer direkt angerufen…
    Was nach dem Telefonat kam war natürlich auch etwas Glück. Glück des Tüchtigen!
    Ich bin sehr froh von dieser Geschichte gehört zu haben, sie zeigt mir was man alles erreichen kann und sei es im 1. Moment auch unmöglich. Es ist nichts unmöglich, man kann alles erreichen!
    Ich persönlich bin im Tax Lien/Deed Geschäft tätig und habe auch sehr schöne Zertifikate in diesem Jahr erworben.
    Dadurch beobachte ich automatisch den Immobilienmarkt und werde auch solche Deals bekommen. Nur nicht zu früh aufgeben!

    • Richard Banks sagt:

      Hallo Michi,
      ja, über deine Ergänzung inklusive Feedback und die Glückwünsche freue ich mich besonders. Herzlichen Dank!

      Bei mir ist die Tage wieder ein toller Deal zustande gekommen, bei dem wohl noch vor Ablauf des Jahres gut $10,000 Gewinn hängen bleiben werden. Ich weiß noch nicht, ob ich so ausführlich von diesem berichten werde, denn ich möchte den Großteil der Teilnehmer nicht langweilen. Obwohl ich glaube, dass man die Prinzipien des Erfolges leicht erkennen und auf andere Investmentbereiche übertragen kann.

      Du wirst selbst deine eigenen tollen Property-Deals in Amerika machen, da bin ich mehr ganz sicher. So wie du mit der Tax-Lien-Sache habe ich ebenso angefangen und man lernt so viel über den Markt. Auch, wenn es vielleicht die ersten zwei Jahre so aussieht (für einen Externen), dass man Zeit und Geld verschwendet … ohne diese Recherche und Zeit mit den Tax Liens hätte ich vermutlich nicht meine besten Deals erkannt und deswegen auch nicht gemacht.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

frei, reich und gesund

Können Sie sich vorstellen so zu leben?

Gregor Janecke
Finanziell frei zu werden ist einfach. Das haben schon Millionen Menschen vor Ihnen geschafft.

Sie bekommen ⇢ hier ⇠ die Anleitung dazu!

Am Aufsteiger-Training teilnehmen

Auch das kann man bei uns lernen …

Investments

Gregor Janecke ist bekannt aus
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online Smart Investor