Rendite, Zeit und Lebensqualität

Passiver (automatischer) und aktiver Vermögensaufbau

Vielleicht wunderst du dich, dass ich nicht regelmäßig etwas über ETFs oder Aktiensparpläne schreibe – aber wenn du aufmerksam unser Trainingsprogramm auf mehreren Ebenen verfolgt hast, weiß du warum. 🙂

Den passiven/automatischen Vermögensaufbau haben wir in den ersten Wochen eingerichtet. Du erinnerst dich an das Kontensystem und die monatlichen Daueraufträge (10, 5 und nochmals 5 Prozent) + 50 Prozent von allen Zusatzeinnahmen?

So begann unsere Reise vor mehr als 3 Jahren …

Kontensystem

Du hast Anleitungen bekommen, wie man Sparpläne aufsetzt. Anfangs mit unserem Comdirect-Depot ETFs, Fonds und einzelne Aktien.

Dann haben wir gemeinsam mit externen Referenten unser Wissen über Möglichkeiten erweitert. Einige haben angefangen Ihrer „Goldenen Gans“ ein Hochdividenden-Depot nach Luis Pazos hinzuzufügen oder sind in alternative Investments mit Wald in Paraguay gegangen.

Was haben diese Investments gemeinsam?

Es sind gemanagte Investments. Gelegentlich sage ich dazu „Retail-Produkte“.

Du brauchst lediglich die Kaufentscheidung treffen und die Anlage tätigen: Einmal­anlage oder Sparplan aufsetzen. Für mehr benötigt man dich nicht. Aus­schüttungen kommen von alleine. Du brauchst sie nur in deine Cashflow-Tabelle einzutragen.

Wenn du Aktien und Fonds über ein deutsches Depot gewählt hast, werden dir sogar die steuerlichen Arbeiten abgenommen inklusive der Zahlung von deinem Geld ans Finanzamt. 😱

Ja, ich habe ebenso diese Investments

Beispielsweise ist durch unser Aufsteiger-Training und DeutschesKonto.ORG bekannt geworden, dass ich Sparplan-Aktionär von Berkshire Hathaway und McDonald’s bin.

Berkshire Hathaway erhöht regelmäßig meine Netto­vermögens­bilanz. Die vielen Tausend McDonald’s-Restaurants lassen mich zusätzlich alle 3 Monate etwas in die Cashflow-Tabelle eintragen.

Hier wird hart für meinen Geldbeutel gearbeitet:

McDonalds Restaurant

Wie hoch ist mein wöchentlicher Aufwand damit?

Gleich null!

Wald in Paraguay

Der wöchentliche Aufwand für meine Waldinvestments ist ebenfalls gleich null.

Als alternative Beimischung erfolgen die Ausschüttungen bei meiner Auswahl in „Nutzholz“ erst nach unser gemeinsamen Aufsteiger-Reise. Das ist doch in Ordnung. Schließlich planen doch alle von uns künftig noch besser und noch vermögender zu leben als vor dem Trainingsprogramm.

Die Miller-Forest-Anlage erhöht noch nicht mal meine Nettovermögensbilanz, da es keine ständigen Bewertungen des Baumwuchses und deren Wert an der Börse gibt. Wie der Bauer pflanzt man an und der eigentliche Wert wird mit der Ernte in die Kasse gespült.

Baumsetzlinge gedeihen ohne meiner Hände Arbeit:

Miller Forest: Setzlinge in Paraguay

Natürlich ist die Waldanlage auch ein bisschen „Versicherung“, weil sie außerhalb vom gut dokumentierten (Bank- und Steuer-)System läuft.

Bitte richtig verstehen: Erträge aus dem Wald werden versteuert; man gibt es selbst in der Steuererklärung an. Es gibt keinen automatischen Steuerabzug.

Tax Lien

Von Tax Liens hast du immer wieder in diesem Programm gehört und du weißt, dass alle paar Wochen wieder ein Lien zurückgezahlt wird und das Geld mit zusätzlich zwischen 5 und 18 Prozent Zinsen auf mein Konto fließt.

In der Saison 2018 haben zwei Grundstücksbesitzer nicht ihre Steuern bezahlt, was bedeutet, dass es jetzt in die Verwertung geht. Ob das Grundstück an mich übertragen wird oder ob es in der Versteigerung zu Überraschungen kommt oder ob doch noch in letzter Minute mit Zinsen bezahlt wird, wirst du im weiteren Verlauf unsere Trainingsprogramms erfahren.

Schätzwert vom Landkreis für dieses Grundstück: 28.600 Dollar

TDA Grundstück

Kommt es zur Verwertung, liegt die Rendite weit jenseits der 18 Prozent!

Edelmetalle?

Ja, erhöhen ebenfalls gerne meine Nettovermögensbilanz, tragen aber nicht zum Wachstum meiner Cashflow-Tabelle bei.

Was ist das Schönste daran?

Der Automatismus!

Einmal die Anlageentscheidung getroffen läuft alles automatisch. Ausnahme: Wenn der Tax Lien nicht bezahlt wird.

Okay, man kann natürlich quartalsweise oder jährlich nachsteuern. In der Fachliteratur heißt das „Rebalancing“. Dennoch würde ich das unter der wöchentlichen Zeitangabe als weitestgehend passiv nicht aufführen wollen.

Die allgemeine Weiterbildung zu solchen Investments und das Verfolgen der gekauften Investments schon. Das machen ja auch viele.

Ob man es macht oder nicht, hat nicht so sehr verschiedene Konsequenzen, denn von den Erträgen werden ja Manager bezahlt, die sich um alles kümmern. Das ist einer der Vorteile der passiven Investments.

Sie sind auch besonders geeignet, wenn man keine Zeit hat oder sich keine nehmen möchte. Beispielsweise, wenn du 10 Million Dollar hast und eine Weltreise machen willst. Da wäre es doch bequem zu wissen, dass dein Geld ohne dein Zutun für dich arbeitet!

Wie hoch ist die durchschnittliche Rendite von passiven Investments?

Die Antwort fällt natürlich je nach Investment unterschiedlich aus. Mit der Frage wollte ich nur die Idee der aktiven Investments einleiten.

Vermögensaufbau mit aktiven Investments

Du hast ja im Verlauf unserer gemeinsamen Reise schon gehört, dass mich Bodo Schäfers Buch „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ – damals – sehr inspiriert hat.

Ein Satz war besonders wertvoll:

90 % der Millionäre haben Ihr Vermögen über die Selbstständigkeit aufgebaut.

Du weißt ja, dass Robert Kiyosaki und ich die „Selbstständigkeit“ für eine Falle halten. Aber es war ein lehrreicher Weg, selbst dort durchzugehen. Heute mag ich das Wort Unternehmen und Unternehmertum wesentlich mehr.

Wir bauen Systeme auf, die Werte schöpfen und somit anderen dienen. Wenn wir das gut machen, verdienen wir Geld. Machen wir das sehr gut, verdienen wir sehr viel Geld.

So ein System ist beispielsweise das Aufsteiger-Training, denn jeder Teilnehmer ab dem 18. Tag bezahlt eine Gebühr. Diese Gebühr ist wesentlich niedriger als der Wert, den er bekommt. Im Laufe der Jahre verdient das installierte System aber wesentlich mehr, als die Erstellung gekostet hat.

Zuerst gilt es jedoch zu investieren.

Zeit und Geld.

Das ist mit allen Systemen so.

Einschub: Es gibt keine seriösen Schnell-reich-werden-Systeme, auch wenn das von vielen Leute gesucht und gehofft wird. Wer danach sucht, springt meist von einem Hype zum nächsten, ohne jemals irgendwo anzukommen.

Ich freue mich außerordentlich, dass wir im Programm Teilnehmer haben, die während des Programms eine Selbstständigkeit bzw. sogar einen Systemaufbau gestartet haben. Beispielsweise Jeffrey, 2 × Torsten oder Seb. Vielleicht hören wir in den kommenden Monaten mehr von euch?

Möglichkeit sehr großer Rendite

Die Rendite vom eigenen Business lässt sich nicht so einfach berechnen wie bei einer Aktie.

Im Idealfall sieht es so aus:

Phase 1: Investieren von Zeit und Geld
Phase 2: Große Lernphase (einige nennen es Rückschläge und geben auf)
Phase 3: Erste kleine Gewinne stellen sich ein, Freude, obwohl noch finanziell unterhalb von einem Job.
Phase 4: Es rechnet sich!
Phase 5: Cashmaschine läuft!!!

Nicht jedes Business schafft alle fünf Phasen und zur zeitlichen Dauer der Phasen sage ich in diesem Artikel nichts.

Ich kann dir aber sagen, dass es eine andere Lebensqualität ist, mindestens ein Phase-5-Business zu haben. Auch solche Leute nehmen an unserem Programm teil und haben in den Webinaren schon viel für unsere Gemeinschaft beigetragen, beispielsweise Hans Walter und Ringo.

Auch wenn wir dir mit unserem Affiliate-System das finanzielle Partizipieren an einigen unserer Businessfelder ermöglichen, ist die Form des Online-Marketings nichts für jeden.

Von viel zu wenigen ernsthaft betrachtet ist das:

Investitionsbusiness!

Beispielsweise das langfristige Anmieten von Wohnungen, die Herrichtung und Weitervermietung an Kurzzeit-Mieter. Dafür benötigt man noch nicht mal viel Kapital! Beitrag dazu.

Wer macht das?

Ja, okay. Das Austüfteln – wenn man sich keinen passenden Coach holt – kostet Zeit und Geld. Mit Coach kostet es mehr Geld als Zeit. 😉

Wie du weißt, ist das mit dem Kauf, der Weiterentwicklung und dem Wiederverkauf von Grundstücken in Florida ein Teil von mir. Den Einstieg fand ich über Tax Liens.

Habe ich im ersten Jahr damit Gewinne gemacht?

Nein.

Ich habe den Aufbau der Struktur bezahlt. Unter anderem den Videokurs von Franz.

Habe ich im zweiten Jahr damit Gewinne gemacht?

Natürlich nicht. Lehrgeld habe ich bezahlt!

Aber ich habe so viel gelernt!

80 Prozent oder mehr hätten an diesem Punkt aufgehört. Die Ausreden dazu wären beliebig.

Fakt ist aber, dass man von einem Investment-Business (trifft auch auf unser Network-Marketing zu) mit negativer finanzieller Rendite nicht seine Rechnungen bezahlen kann.

Hast du Jahre des Lernens eingeplant?
Viele können das nicht, sie brauchen einen Job!

Wenn du aber erstmal in Phase 3 angekommen bist und dein Mindset so ist, wie wir es in der Aufsteiger-Psychologie trainiert haben, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du auf dem Weg zu einem richtig geilen Teilstück der Goldenen Gans bist!

Beispiel

Grundstücksdeal

Letzten Monat habe ich dir davon erzählt und es dokumentiert, wie ich rund 6.000 Dollar innerhalb einer „Schwangerschaft“ (= gut neun Monate) verdient habe. Das waren etwas mehr als 20 Prozent. Naja, den Gewinn und die Rendite habe ich so berechnet, als ob ich dich begleitet hätte, denn in der Berechnung waren die Kosten einen Coaches enthalten. Das bedeutet: Ich habe mehr verdient. Aber ich habe ja auch die ersten Phasen selbst durchgemacht!

Erkenntnis aus der Dokumentation war für mich:

Ich habe mir viel zu viel Zeit gelassen.

Beim nächsten Deal habe ich das verbessert.

In diesem Monat habe ich ein Grundstück verkauft, welches ich erst im Vormonat gekauft hatte. Die Rendite zu berechnen wäre vielleicht unseriös, denn der Käufer hat gerne mehr als den doppelten Preis bezahlt als ich bezahlt habe!

Warum?

Weil ich in den ersten Phasen viel gelernt habe und mittlerweile gute Geschäfte erkennen kann.

Was heißt das für dich?

Sollst du jetzt auch mit US-Grundstücken handeln?

Okay, wir haben mittlerweile das Angebot für die professionelle Begleitung – wie du ja weißt. Aber für die meisten unserer Teilnehmer wird das nicht der Weg sein.

Horche in dich rein:

Was ist dein Lebenszweck?

Deine Lebensaufgabe? Mache das zu deinem Business. Hier findest du die größte Wahrscheinlichkeit, dass das zu einem großen Erfolg wird und du gleichzeitig gesund bleibst, weil du liebst, was du tust.

In der „alten“ Welt hatten wir so viele Leute, die Geschäfte gemacht haben, weil sie viel Geld gebracht haben … sie haben mehr auf ihr Ego als auf ihre Seele gehört.

Haben Sie wirtschaftlichen Erfolg damit gehabt?

Ja, oft.

Sind sie dauerhaft gesund geblieben?

Antwort: …

Aufstieg bedeutet mehr als die Mehrung der Goldenen Gans!

Was ich mir von dir wünsche?

Das du für dich diesen Artikel bis zum Wochenende jeden Tag noch einmal liest.

Bei der Wiederholung werden dir neue Teilaspekte auffallen. Du kennst das von der Erfahrung, ein Buch zum zweiten oder dritten Mal zu lesen.

In deinem Gehirn werden Verbindungen geknüpft, auf die aufgebaut wird.

Am Wochenende denkst du über (Investitions-)Business und Lebenszweck nach.

Wenn du dich mit jemanden austauschen möchtest, aktiviere deine Kontakte von der Geheimnis-Party oder gehe bei uns in Telegram oder das Forum rein.

Wiederholbare Inhalte (diese Woche eigentlich nicht nötig)

Vielen Dank, dass du ein Aufsteiger bist!

[Gesamt: 6   Durchschnitt:  5/5]

Wer schreibt hier?

Richard hilft smarten Menschen, sich ein Leben in finanzieller Freiheit innerhalb von 7 Jahren aufzubauen. Er macht es so, weil er selbst 7 Jahre benötigt hat.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

frei, reich und gesund

Können Sie sich vorstellen so zu leben?

Gregor Janecke
Finanziell frei zu werden ist einfach. Das haben schon Millionen Menschen vor Ihnen geschafft.

Sie bekommen ⇢ hier ⇠ die Anleitung dazu!

Am Aufsteiger-Training teilnehmen

Auch das kann man bei uns lernen …

Investments

Gregor Janecke ist bekannt aus
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online Smart Investor